Mönchengladbach: Stadtteilkontrollen in Rheydt – Polizei stoppt Raser und Fahrer unter Drogeneinfluss

DSC_1804

Gestern führten Ordnungsamt und Polizei die gemeinsamen Stadtteilkontrollen in Rheydt durch.

Gegen 11.30 Uhr wurde auf der Odenkirchener Straße ein 34jähriger Mönchengladbacher in einem Audi R 8 Sportwagen mit 100 km/h gemessen.

Nachdem ein Motorradfahrer der Polizei den Fahrer gestoppt hatte gab er an, eine Probefahrt zu machen, bei der er „mal richtig drauf treten wollte“.

Die Geschwindigkeitsüberschreitung bedeuten für ihn nun mindestens 200,- EUR Geldbuße und einen Monat Fahrverbot.


Weitere 224 Geschwindigkeitsverstöße wurden bei Messungen an verschiedenen anderen Orten festgestellt.

Zwei Fahrzeugführer fuhren unter dem Einfluss von Drogen. Hier waren die Beendigung der Fahrten, Blutentnahmen und Strafverfahren die Folgen.

102 weitere Verkehrsverstöße, darunter auch 21 nichtgesicherte Kinder und Erwachsene in PKW, haben Geldbußen und Punkte zur Folge.

Morgen wird die Polizei den Schwerpunkt der Verkehrskontrollen auf die großen und unfallbelasteten Kreuzungen im Stadtgebiet legen.

Quelle: OTS




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*