Mönchengladbach: Nachtrag zum tödlichen Verkehrsunfall in Odenkirchen

MG 22.09.16 - Tödlicher Unfall in Mönchengladbach

Mönchengladbach (ots)

Zur Klärung des Unfallgeschehens hat die Polizei Mönchengladbach zwischenzeitlich eine Ermittlungskommission eingerichtet.

Nach Zeugenaussagen haben die Kinder etwa zehn Minuten vor dem Unfall stationär „Pokemon Go“ an einer sogenannten „Pokemon Go – Arena“ gespielt. Von dort begaben sie sich auf den Heimweg. Auf diesem Weg ereignete sich der Verkehrsunfall.





Derzeit liegen keine Erkenntnisse vor, dass die Kinder zum Zeitpunkt des Unfalls mit dem Handy beschäftigt waren.

Der Gesundheitszustand des schwer verletzten 7-jährigen Mädchens hat sich mittlerweile stabilisiert und sie hat ihr Bewusstsein wiedererlangt.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*