Garagenbrand greift auf Dachstuhl über

Foto: Sascha Rixkens

Glück im Unglück hatten heute die Bewohner eines Einfamilienhauses auf der Geusenstraße in Rheindahlen.

Mönchengladbach (rix). Gleich mehrere Anrufer meldeten sich gegen 09.40 Uhr über Notruf bei Polizei und Feuerwehr und meldeten eine Rauchentwicklung im Bereich der Stadtwaldstraße / Geusenstraße. Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte bestätigte sich die Meldung.

An der Einsatzstelle angekommen, zog aus dem Bereich einer Garage dichter Brandrauch in den blauen Sommerhimmel, Flammen schlugen bis unter das Dach des Einfamilienhauses und hatten bereits Teile des Dachstuhls in Brand gesteckt. Durch die gewaltige Hitzeentwicklung, waren zwei Fenster bereits geborsten, so dass ein weiteres übergreifen in das Innere des Hauses nicht ausgeschlossen werden konnte.
Durch den gezielten Einsatz mehrerer Strahlrohre im Innen- und Außenangriff, konnte die Feuerwehr ein ausbreiten der Flammen auf das Haupthaus verhindern. Nach Abschluss der Brandbekämpfung öffneten die Einsatzkräfte Teile des Daches um verbleibende Glutnester ablöschen zu können.
Vorsorglich wurde auch das Gebäude eines benachbarten Maschinenbaubetriebes mit Hilfe einer Wärmebildkamera kontrolliert, um eine mögliche Brandausbreitung auszuschließen.

Im Verlaufe des Einsatzes, reagierten gleich mehrere Discounter und Supermärkte auf die Rauchentwicklung und schlossen für kurze Zeit die Räumlichkeiten für den Publikumsverkehr.
Auch das angrenzende Schulgelände auf der Geusenstraße war vom direkten Brandrauch betroffen, die Schüler hatten zu diesem Zeitpunkt gerade Pause. Einige von Ihnen hielten das Einsatzgeschehen mit Ihren Smartphones fest.

Die Polizei hat zur Ermittlung des Brandes die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, die betroffenen Bewohner kamen mit dem Schrecken davon.

Für die Dauer des Einsatzes wurde die Geusenstraße für den Verkehr gesperrt.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*