Exhibitionist zeigte sich auf Kinderspielplatz

Foto: Polizei Mettmann Symbolbild

Mettmann. Bereits am Freitag, dem 20.04.2018, gegen 17.30 Uhr, erhielt die Hildener Polizei Kenntnis über einen Fall, in dem sich ein bislang unbekannter Täter in schamverletzender Weise auf einem Kinderspielplatz an der Straße Am Eichelkamp/ Breddert in Hilden als Exhibitionist zeigte.

Mehrere Frauen saßen mit ihren Kleinkindern auf einer Decke am dortigen Spielplatz und picknickten, als sich der unbekannte Mann in deren unmittelbaren Nähe auf einer Parkbank mit entblößtem Geschlechtsteil zeigte und onanierte. Als der Unbekannte bemerkte, dass er bei seiner Tat von den Frauen beobachtet wurde, beabsichtigte er, mit seinem Fahrrad von der Örtlichkeit zu fliehen. Zwei der Frauen liefen dem Täter hinterher, konnten ihn einholen und das Fahrrad des Mannes festhalten. Der Unbekannte sprühte daraufhin Pfefferspray in Richtung der Verfolgerinnen. Da diese sich jedoch rechtzeitig wegdrehen konnten, kam es zu keinerlei Verletzungen der Frauen. Der Unbekannte flüchtete anschließend mit seinem Fahrrad in Richtung „Breddert“.

Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden:

   -	Ca. 40-50 Jahre alt
   -	normale Statur
   -	bekleidet mit grauem T-Shirt und kurzer, schwarzer Hose
   -	führte einen Rucksack mit sich
   -	war mit einem Trekkingrad unterwegs

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos.

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Maßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Hilden, Telefon: 02103/ 898/6410, jederzeit entgegen.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*