Mutmaßlicher Sexualstraftäter in Untersuchungshaft

Foto: Sascha Rixkens

Viersen/Nettetal. Ein 54-jähriger Mann aus Dülken befindet sich seit dem Wochenende in Untersuchungshaft. Dem einschlägig bekannten Mann wird vorgeworfen, sexuelle Handlungen vor Kindern vorgenommen zu haben. Ein Richter erließ deswegen in diesen Tagen einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Dülkener, da Wiederholungsgefahr besteht.

In bislang zwei konkret vorwerfbaren Fällen soll der Mann sich zwei Mädchen aus seinem Auto heraus mit entblößtem Geschlechtsteil gezeigt und sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben.

Am 29. Juni wurde ein elfjähriges Mädchen, das mit seinem Rad auf dem Weg zur Schule war, Opfer. Das Kind reagierte richtig, es fuhr sofort nach Hause zurück und informierte die Eltern, die dann Strafanzeige erstatteten.

Am 11. Juli wurde ein elfjähriges Mädchen in Breyell Opfer des Missbrauchs. Wir hatten in unserer Meldung 870 am 11. Juli über diese Tat berichtet.

Dank der sehr guten Angaben der beiden Kinder gelang es den Ermittlern des KK 1, den 54-jährigen Dülkener als Tatverdächtigen zu ermitteln.

Oft handelt es sich bei derartigen Fällen um Taten von Wiederholungstätern. Deshalb ist es sehr wichtig, dass derartige Vorfälle sofort bei der Polizei angezeigt werden. Hilfestellungen, wie sie mit Ihren Kindern über das richtige Verhalten in solchen Fällen sprechen können, erhalten Interessierte auch bei den Beratern in der Dienststelle Kriminalprävention, die Sie während der üblichen Bürodienstzeiten unter der Rufnummer 02162/377-0 erreichen können.




1 Kommentar

  1. Der wird eh kaum Strafe kriegen, Vlt.1 Jahr Strafe als Bewährung. Pädophile gehen meist mit Bewährung nach Hause. Und für mich ist jeder Richter der so Jemand mit ner Mindest strafe davon kommen lässt , potenziell auch Pädophil.

    Und wenn dann einer kommt z.B. hat 100g Grass verkauft, dann wollen die Feinen Richter wieder zeigen was sie können , und BAMS 4Jahre 2 Monate

    Selbst in den Gefängnissen sitzen Entscheidungsträger (beurteilen2/3 ,wer in offenen kann etc.) Jemand beschwerte sich,wieso man ihm keine Offenem gibt wieso Pädos in Offenen kommen
    Da sagte Herr West. aus JVA Remscheid „Pädophile seien krank und muss geholfen & Doch Kriminellen könne man nicht helfen“
    An alle Gut Menschen, ds war das Märchen der Resozialisierung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*