Hoher Sachschaden und zwei Verletzte

Foto: Sascha Rixkens

Mönchengladbach. (ots) Bei einem Unfall auf der Kreuzung der Hohenzollernstraße mit der Bismarckstraße ist gestern ein 76-jähriger Mann schwer und eine 50-jährige Frau schwer verletzt worden. Beide Fahrzeuge waren derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Es war um 10.32 Uhr, als der 76-Jährige mit einem VW Golf auf der Bismarckstraße – aus Richtung Kaiserstraße kommend – auf die Kreuzung zu fuhr. Er ordnete sich auf den Linksabbiegerfahrstreifen ein und bog auf die Hohenzollernstraße ab. Hier stieß er ungebremst mit dem entgegenkommenden Skoda Kombi der 50-Jährigen Essenerin zusammen.

Diese war von der Kaldenkirchener Straße aus Richtung Bökelstraße kommend in die Kreuzung eingefahren, um sie geradeaus zu passieren und auf der Bismarckstraße weiter zu fahren. Als der VW Golf abbog, hatte sie nach eigenen Angaben keine Möglichkeit mehr auszuweichen.

Beide Fahrer wurden vor Ort durch Rettungskräfte erstversorgt und dann in ein Krankenhaus gebracht. Der 76-jährige Mönchengladbacher wurde stationär aufgenommen, die 50-jährige Fahrerin konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Es entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Teile der Kreuzung waren für die Dauer der Arbeit der Feuerwehr und Polizei gesperrt.

Beide Fahrer gaben an, dass sie jeweils bei Grünlicht für ihre Fahrtrichtung in die Kreuzung eingefahren seien. Die hier relevanten Ampeln sind nicht parallel geschaltet. Aufgrund der Spurenlage und Gesamtsituation vor Ort geht die Polizei zunächst davon aus, dass der abbiegende Verkehr zur Unfallzeit „rot“ hatte. Ob sich diese erste Einschätzung erhärtet oder sich die Sachlage doch anders darstellt, werden die weiteren Ermittlungen ergeben. Hierfür bittet die Polizei vor allem auch namentlich noch nicht erfasste Zeugen des Unfalls, sich unter der 02161-290 zu melden.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*