Tödlicher Verkehrsunfall – Menschenunwürdige Szenen durch Gaffer

Symbolbild

Ein tödlicher Verkehrsunfall in Mülfort am Montagabend sorgte für menschenunwürdige Szenen. Gaffer behinderten die Rettungskräfte an der Unfallstelle.

Am Montagabend gegen 22.45 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich Mülgaustraße/Schlachthofstraße/Odenkirchener Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 56-jährige Frau aus Bergheim verstarb.

Die Frau war mit Ihrem Pkw aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Ampelmast auf einer Verkehrsinsel geprallt. Ob ein medizinischer Notfall Auslöser für den Unfall war, steht derzeit noch nicht fest. Ersthelfer eilten der verletzten Frau sofort zur Hilfe, schlugen eine Scheibe ein und konnten so die Fahrertüre öffnen und die Frau befreien. Wie die Feuerwehr mitteilte, begangen die Helfer sofort mit Reanimationsmaßnahmen bis die Feuerwehr vor Ort eintraf.

Der kurze Zeit später eintreffende Rettungsdienst setzte zusammen mit der Feuerwehr die Reanimation fort. Die Fahrerin verstarb trotz aller Bemühungen noch an der Unfallstelle.

Noch während der Rettungsmaßnahmen spielten sich menschenunwürdige Szenen an der Unfallstelle ab. Schaulustige behinderten die Rettung, gafften auf die am Boden liegende Frau. Und das obwohl die Einsatzkräfte noch immer um das Leben der Frau kämpften. Die Feuerwehr musste einschreiten und einen Sichtschutz aufbauen.

Glücklicherweise wurden keine weiteren Personen verletzt. Zur genauen Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Stand ist die 56-jährige nicht an den Folgen des Unfalls, sondern viel mehr durch einen medizinischen Notfall ums Leben gekommen.

Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Polizei unter 02161 290 in Verbindung zu setzen. (rix)




1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*