Frau im „Einhornkostüm“ sorgte am Wickrather Markt für Aufsehen

Symbolbild

Mönchengladbach. (ots) Am Sasmtag gegen 12.40 Uhr, gingen zahlreiche Notrufe bei der Leitstelle der Mönchengladbacher Polizei ein.

Eine junge Frau mit lila Haaren und als Einhorn verkleidet sollte mit leeren Flaschen auf vorbeifahrende Autos im Stadtteil Wickrath werfen. Andere Bürger berichteten, die Frau sei wie ein Hund mitten über die Fahrbahn der Beckrather Straße gekrochen und habe vor 
der Post einen Kanaldeckel ausgehoben. Als die beiden sofort entsandten 
Streifenwagenbesatzungen am Ort eintrafen, hatte die Frau einen Linienbus bestiegen und hatte sich dort vollkommen entkleidet. Das „Einhorn“ stand offensichtlich unter dem Einfluss von starken Drogen. Es wurde zunächst der 
Wache in Rheydt zugeführt, von wo aus die 18-jährige Frau durch das Ordnungsamt der Stadt in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert wurde.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*