Rasanter Fahrer will vor Polizei fliehen

Foto: Sascha Rixkens

Mönchengladbach. Gestern ist Polizisten auf dem Stapper Weg gegen 07.30 Uhr ein 35-jähriger Autofahrer durch seine rasante Fahrweise aufgefallen. Als die Beamten den Fahrer anhalten wollten, bog er abrupt ab. Er fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch teilweise sehr enge Straßenzüge und über Kreuzungen, nutzte teilweise die Gegenfahrbahn und den Gehweg. Da sich zu dem Zeitpunkt keine Fußgänger oder anderen Fahrzeuge dort im Straßenverkehr bewegt hatten und die Beamten dem Wagen mit warnenden Sondersignalen folgten, kam es nicht zu einem Schaden. In der Straße „Luisental“ konnten die Beamten den Mann dann letztendlich anhalten und kontrollieren.

Die Aussage des 35-Jährigen, er habe die Bremsen testen wollen, bewahrte ihn nicht vor einer Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Verhalten.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*