Zeugensuche nach Unfallflucht: Radfahrer fährt Kind an

Foto: Daniel Grotjans

Mönchengladbach. (ots) Bereits am vergangenen Freitag hat ein Radfahrer ein 11-Jähriges Mädchen angefahren. Danach wies er allerdings das Kind zurecht und fuhr weiter. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Das Mädchen wollte gegen 14.45 Uhr auf dem Gehweg von der Bethelstraße nach links auf die Lutherstraße gehen. Ihrer Aussage zufolge kam es hier zu dem Unfall mit einem schnell fahrenden Radfahrer: Der Lenker touchierte sie im Rippenbereich, so dass das Mädchen hin fiel. Der Radfahrer soll zu ihr allerdings lediglich „pass das nächste Mal auf“ gesagt haben und in Richtung Mülforter Straße weitergefahren sein.

Der Radfahrer wurde als ca. 30-35jähriger und etwa 1.80m-1.85m großer Mann beschrieben. Er war schlank, hatte muskulöse Oberarme, schwarze nackenlange Haare und einen 3-Tage-Bart. Er sprach deutsch mit einer dunklen Stimme, trug eine schwarze Sportbrille mit dunklen Gläsern und blaue Kopfhörer auf denen ein „B“ stand. Bekleidet war er mit einem blauen T-Shirt mit grünem Muster und einer weißen kurzen Stoffhose. Bei dem Fahrrad hatte es sich um ein sogenanntes „Fatboy“-Fahrrad mit sehr dicken Reifen gehandelt.

Das leicht verletzte Mädchen ging zunächst nach Hause und suchte später mit ihrer Mutter zusammen ein Krankenhaus und eine Polizeiwache auf.

Die Polizei bittet Unfallzeugen und Personen, die Angaben zu der Identität des Radfahrers machen können, sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*