Viersen: „Kleiner“ Unfall – immenser Schaden

Kempen (ots)

Rein unfalltechnisch gesehen handelte sich bei dem Verkehrsunfall vom heutigen Samstagmorgen, 10.09. gegen 04.10 Uhr , in Kempen um eine relative Kleinigkeit.

Ein 56-jähriger Fahrer eines Klein-LKW war auf der Engerstraße in Kempen in einen dort abgeparkten Kirmeswagen gefahren. Dabei hatte sich das Führerhaus des LKW in dem Kirmeswagen derart verkeilt,





dass die letztendliche Bergung des Fahrzeugs nur mit Hilfe der Feuerwehr in Angriff genommen werden konnte.

Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt, der geschätzte Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich aber nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*