Düsseldorf: Fachtagung zum Thema „Sicherheit von Geldautomaten“ / Landeskriminalamt NRW traf sich mit Betreibern

Foto: Sascha Rixkens Symbolbild

Düsseldorf (ots)

Auf Einladung des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen (LKA NRW) trafen sich mehr als 80 Vertreter von deutschen und niederländischen Betreibern von Geldautomaten, Verbänden, Herstellern, sowie von der niederländischen und deutschen Polizei am 8. März 2016 in Düsseldorf zu einer Fachtagung mit dem Thema „Sicherheit von Geldautomaten“.

Das LKA NRW hatte bereits 2011 erste Sicherungsempfehlungen bei Gassprengung von Geldautomaten erstellt. 2015 und Anfang 2016 folgte jeweils eine aktualisierte Handlungsempfehlung, die das LKA NRW an die Geldinstitute und die Verbände der Kreditwirtschaft verteilte.





„Die erfolgreiche Arbeit der Ermittlungskommission Heat dauert an. Gleichzeitig setzen wir auf die herausragende Bedeutung der Prävention“, sagte Uwe Jacob, Direktor des LKA NRW, gestern zum Auftakt der Veranstaltung in Düsseldorf.

Die Erfahrungen der Polizei und der Banken in den Niederlanden zeigen, dass insbesondere technische Maßnahmen, wie das Aufstellen von sprengsicheren Automaten und das Nachrüsten mit verschieden Sicherheitskomponenten, zur deutlichen Reduzierung der Sprengangriffe geführt haben.

Foto: Sascha Rixkens
Foto: Sascha Rixkens

Kriminaldirektor Wolfgang Hermanns, Dezernatsleiter im Bereich Kriminalprävention des LKA NRW, stellte fest: „Zur Zusammenarbeit und der Fortsetzung der Bemühungen aller Beteiligten bei der Intensivierung der technischen Präventionsmaßnahmen gibt es keine realistischen Alternativen.“

Die Erfahrungen aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden lassen erwarten, dass die jetzt noch nicht oder weniger betroffenen Betreiber von Geldautomaten gut beraten sind, Sicherungsmaßnahmen konkret umzusetzen.





Das LKA NRW schlägt aufgrund der nicht unerheblichen Aufwendungen ein Stufenkonzept für die Umrüstung und den Austausch des Geldautomatenbestandes vor. Dabei werden die zu treffenden Maßnahmen nach einer Risikoanalyse den jeweiligen örtlichen Anforderungen angepasst.

Als Fazit kann festgestellt werden, dass die Betreiber von Geldautomaten und die Polizei NRW die Herausforderung angenommen haben und die notwendigen Schritte zur Reduzierung oder Vermeidung der Angriffe auf Geldautomaten treffen werden.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*