Mönchengladbach: Starke Ausschreitungen im Festzelt Holt – Veranstaltung abgebrochen

MG 28.10.2014 - Acetylen-Flasche im Hauptbahnhof geriet in Brand

 

Mönchengladbach – Holt

Im Festzelt in Holt kam es heute zu größeren Auseinandersetzungen bei denen auch zwei Einsatzkräfte verletzt wurden, während sie bereits verletzten Personen Hilfe leisten wollten. Wie der Pressesprecher des DRK Mönchengladbach, René Hartmann, auf Nachfrage von Einsatzreporter Mönchengladbach mitteilte, “wurden zwei Einsatzkräfte angegriffen und verletzt”. Über den gesundheitlichen Zustand ist aktuell nichts bekannt.



 

Der Einsatz war für die Rettungsmittel des Roten Kreuzes nicht mehr alleine zu bewältigen, mehrere städtische Rettungsmittel mussten die ehrenamtlichen Retter unterstützen, welche ebenfalls mit Rettungsmitteln vor Ort waren um die Veranstaltung sanitätsdienstlich abzusichern. Die Einsatzleitung des  Roten Kreuzes koordinierte die Lage und forderte sofort Unterstützung an. Die Veranstaltung wurde Zeugenangaben zu Folge daraufhin nicht fortgesetzt. Die Polizei räumte das Festzelt sowie den Eingangsbereich. Mehrere Zivilpersonen wurden durch den Einsatz von Pfefferspray ebenfalls verletzt.

Die Redaktion wünscht den verletzten Kräften und Zivilpersonen gute Besserung.
Sobald weitere Informationen vorliegen, berichten wir an dieser Stelle unverzüglich nach.

Bericht: © P.Eschweiler




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*